Fo-Yo for you - der Blog

Fo-Yo for you - der Blog

Warum ein Blog?

Der Mensch will in allem was er tut, was ihn ausmacht, ein Individuum sein. Warum denken alle, wenn es ums Essen geht, sind wir auf einmal Massenware und alles läuft bei jedem gleich?

Individuell und ganzheitlich - einseitig war gestern!

Mir begegnen tagtäglich immer wieder Mythen, neue Diäten, Unsicherheit was denn nu wie und warum gegessen werden kann und immer wieder die Ratlosigkeit, wenn es um schnelle, einfache, leckere und vorallem sättigende Rezepte geht.

Dieser Blog soll eine Ideengrube für alle Nahrungsaufnehmer und Beweger sein, aber auch ein Ort an dem man Trost findet, wenn es mal nicht so reibungslos läuft, eine Quelle der Motivation und der Freude. Gemeinsam ist man einfach stärker im Kampf gegen den inneren Schweinehund!

Möchtest du den Blog aktiv verfolgen und über neue Einträge informiert werden? Dann schicke mir eine Email und lass dich registrieren. Du bekommst dann ein Passwort und kannst deine eigenen Fotos posten und Einträge erstellen.

Ich freue mich über jeden, der uns seine Ideen verrät, denn: "Isst du noch, oder genießt du schon?"

www.fo-yo.de

Curry mit Kichererbsen & Mungobohnen

basische RezeptePosted by fo-yo.de Sun, March 04, 2018 08:26

Bei den kalten Temperaturen wärmt doch nichts leckerer von Innen als ein tolles Curry.
Hier eine Variante mit Kichererbsen und Mungobohnensmiley

150gr Möhren
Ingwer nach Belieben
2 Zwiebeln
kleingeschnitten in einer Pfanne dünsten/anbraten.
2 TL Currypulver dazugeben und kurz weiter anbraten lassen.
1 Dose Kokosmilch
200ml Gemüsebrühe
1 Dose Kichererbsen
1 Tasse Mungobohnen
dazu geben und köcheln lassen, bis die Mungobohnen gut sein.
Für die Schärfe gerne 1 Chillischote mit ins Essen geben!

  • Comments(0)//foryou.fo-yo.de/#post103

Omlette - warum nicht mal aufs Brot?!

RezeptePosted by fo-yo.de Sun, March 04, 2018 08:12

Auch eine tolle Frühstücksvariante und den übrig gebliebenen Teil einfach zwischen 2 Scheiben Vollkornbrot mit Kräuterfrischkäse oder -quark für unterwegs!

Omelette aus 1-2 kompletten Eiern und 3-4 Eiweiß, Gemüse nach Wahl und etwas Käse - schnell & lecker!

Für nur aufs Brot reichen 1 Ei und 1 Eiweiß!



  • Comments(0)//foryou.fo-yo.de/#post102

Erst warm, dann kalt!

basische RezeptePosted by fo-yo.de Wed, February 28, 2018 17:15

Oft muss es einfach schnell gehen mit der Zubereitung. Eine frische und ausgewogene Ernährung ist zeitintensiv und manchmal ist genau die nicht da!

Genau für solche Momente sind Gerichte wie dieses perfekt!
Schnell und mit variablen Lebensmitteln zubereitet und leicht wandelbar.

Dieses war am Abend eine warme Gemüsepfanne und am nächsten Tag ein Salat - perfekt zum mitnehmen, da keine Soße auslaufen kann!

2 Karotten
2 Stangen Lauch
2cm Ingwer
klein schneiden und in etwas
Sesamöl dünsten
125gr rote Linsen hinzugeben. Mit
400-500ml Gemüsebrühe ablöschen und garen lassen.
250gr Glasnudeln zubereiten und zu der Gemüse-Linsen-mischung geben.
50ml Sojasoße dazu und nach Bedarf abschmecken. Gerne etwas Schärfe rangeben.
1 Hand Erdnüsse kleinhacken und darüber streuen.


Lasst es euch schmecken!


  • Comments(0)//foryou.fo-yo.de/#post101

Glasnudeln mit Rind

RezeptePosted by fo-yo.de Wed, February 28, 2018 17:03

Ich bin gestern lecker bekocht worden und möchte euch das Ergebnis nicht vorenthalten!

Es gab ein Gericht mit frischem Blattspinat, Möhren, Chinakohl, Aubergine, Tomaten, Cashewkernen und Rindfleisch mit dünnen Glasnudeln in Teriyakisoße.

  • Comments(0)//foryou.fo-yo.de/#post100

Kräuterseitlinge

basische RezeptePosted by fo-yo.de Wed, February 28, 2018 14:25
Unser liebster "Fleischersatz" sind Kräuterseitlinge.
Diese großen und festen Pilze sind reich an Proteinen und an Vitaminen B3 & B5. Zudem liefern sie uns viele Ballaststoffe!

Wir schneiden sie am liebsten in Scheiben und braten sie von beiden Seiten in der Pfanne an. Schnell noch beliebige Gewürze drüber und fertig smiley


Nachtrag 04.03.18
Mich erreichte ein Foto einer lieben Kundin, die die Kräuterseitlinge sofort getestet hatte.

Dazu schrieb Sie:

Kräuterseitlinge mit Frühlingszwiebel und Karotten-Sellerie-Würfel. Lecker, hab‘ etwas Gemüsebrühe, Mandelmus und Haferdrink zum Gemüse gegeben, die Pilze in Ghee angebraten und mit Salz, Pfeffer und glatter Petersilie gewürzt.

Vielen lieben Dank!

Ich habe gestern eine leckere Soße mit kleingeschnittenen und angebratenen Kräuterseitlingen gemacht und diese zu "rote Linsen - Nudeln" gegessen.




  • Comments(0)//foryou.fo-yo.de/#post99

Smoothie

RezeptePosted by fo-yo.de Sat, February 24, 2018 08:43

Letzte Woche lagen wir Damen alle krank im Bett. Es musste dringend eine schnelle Vitamin C Bombe her. Die Orangen waren schon vertilgt....

1 kleiner Becher Zitronenjoghurt
ca 100gr TK Himbeeren
4 frische Kiwi
Wasser bis eine trinkfähige Konsistenz erreicht ist.

  • Comments(0)//foryou.fo-yo.de/#post98

Cookies

RezeptePosted by fo-yo.de Mon, February 19, 2018 21:23
Wenn der Mixer schon mal läuft.....

..... nachdem die Powerballs gerollt und im Kühlschrank verstaut sind, fallen mir die 2 doch schon seeeehr reifen Bananen ins Auge. Bananen mag ich nur im recht unreifen Zustand, was also tun mit den Zweien?
Ab in den Mixer....

Zum Bananenmus werden
*100gr kernige Haferflocken
*60gr Paleomüsli
*2 EL Erdnussmus
*10gr Schokoblättchen
gemischt.

Kugeln daraus formen, diese etwas platt drücken und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen.
Backofen auf 175Grad Ober- & Unterhitze vorheizen und ca. 15min backen.






Ich habe 21 Cookies raus bekommen.
952kcal/146gr KH/24gr Fett/31gr Eiweiß/39gr Zucker

  • Comments(0)//foryou.fo-yo.de/#post97

Powerballs - extra!

basische RezeptePosted by fo-yo.de Mon, February 19, 2018 21:04

Heute mussten neue Powerballs gemacht werden. Nach der Grippewelle brauche ich unbedingt zusätzliche Energie und habe die Powerballs dementsprechend abgewandelt.

100gr Aprikosen soft
40gr Cranberries
100gr gemahlene Mandeln
10gr gehackte Mandeln
1 EL Kokosöl
3 EL Hanfprotein
2 EL Backkakao oder Rohkakao zum darin wenden

Alle Zutaten im Mixer zerkleinern und mischen. Aus der Masse habe ich relativ kleine Kugeln geformt und diese in Kakao gerollt. Jetzt noch für 30min in den Kühlschrank und fertig ist
deine
Lass sie dir schmecken!

  • Comments(0)//foryou.fo-yo.de/#post96

Powerballs - was Süßes für zwischendurch

basische RezeptePosted by fo-yo.de Mon, February 19, 2018 14:16
Diese unglaublich leckeren, kleinen Powerkugeln, habe ich Dank Isabel Lotz kennengelernt.

Für ca 12 dieser köstlichen Süßigkeit:
1.064kcal/61gr KH/86gr Fett/17gr Eiweiß

80gr softe Aprikosen (getrocknet)
50gr unbehandelte Cashewkerne
50gr Kokosflocken
mind 2 EL Kokosöl
etwas Zimt und/oder Vanille

Alle Zutaten im Mixer zu einer feuchten Masse mixen. Aus dieser Masse Kugeln formen. Diese könntest du noch in Kokosflocken wälzen - fertig!

Auch mit Kakao (Backkakao oder Rohkakao) sehr lecker!


Gut verschlossen würden sie sich 1-2 Wochen sicherlich halten.

Durch die Aprikosen haben sie natürlich keine unerhebliche Kalorienanzahl, aber die positiven Eigenschaften der Ballaststoffe und der Cashews gleichen es wieder aus.

Wer bei Isabel Lotz gerne nach weiteren Rezepten stöbern möchte, KLICKT SICH HIER zu ihrem Blog.

  • Comments(2)//foryou.fo-yo.de/#post95

Zauberbrei mit Hirse

basische RezeptePosted by fo-yo.de Mon, February 19, 2018 13:42
Zauberbrei, weil er mit seiner Einfachheit für viele Dinge gut ist und auch noch gut schmeckt.
Dank der Hirse ist er reich an Zink, Magnesium, Eisen, Schwefel, und vielen wichtigen Spurenelementen mehr.
Die Kombinationsmöglichkeiten sind unendlich.

Ich habe bei den kalten Temperaturen etwas Wärme gebraucht und so gab es ihn am Nachmittag mit gedünstetem Apfel, gerösteten Mandeln und Zimt.

Am nächsten Morgen, für die extra Portion Vitamine, habe ich ihn mit frischem Obst aufgepeppt.
1 Tasse Hirse
2 Tassen Wasser
etwas Salz
Zimt und Honig nach Geschmack
evtl. nach dem Quellen etwas Mandelmus unterrühren.

Die zuvor abgespülte Hirse in Wasser mit etwas Salz zum kochen bringen und dann quellen lassen. Das dauert ca 15-20min.

Kleiner Tipp:
Mit Vitamin C, z.b. mit Orange, kann der Körper das Eisen aus der Hirse besser aufnehmen. Milch sollte man hingegen vermeiden.



  • Comments(0)//foryou.fo-yo.de/#post94

Zucchini Omelette

RezeptePosted by fo-yo.de Mon, February 19, 2018 13:04
Mich hat die Grippewelle voll erwischt und es kommt Essen auf den Tisch, das mein Immunsystem unterstützt und stärkt.

Heute gab es ein einfaches, aber leckeres Omelette mit Zucchini und roter Paprika.
Wusstest du, dass bereits 1 rote Paprika deinen täglichen Vitamin C Haushalt deckt?



  • Comments(0)//foryou.fo-yo.de/#post93

Cashew-Gemüse mit Fisch

RezeptePosted by fo-yo.de Fri, February 16, 2018 19:54


Oft fehlt einem einfach leider die Zeit, jeden Tag frisch zu kochen. Umso schöner sind Gerichte, die sich am nächsten Tag mit 2, 3 Handgriffen umwandeln lassen.
So ein Gericht gab es heute bei mir. Heute mit Fisch, morgen kommt einfach etwas Couscous mit in die Pfanne und fertig ist ein vollwertiges neues Gericht.

Für 2 Personen:
1 Brokkoli
2 Paprika
1 Frühlingszwiebel
2 Knoblauchzehen
Ingwer nach Geschmack
1 TL rote Currypaste
1 Handvoll Cashewkerne und Sesam
2 Fischfilets nach Wunsch
150ml Kokosmilch
Sesamöl

Cashews und Sesam in einer Pfanne leicht anrösten, rausnehmen und zur Seite stellen.
Das Gemüse kleinschneiden und in Sesamöl anbraten. Mit etwas Wasser und Kokosmilch ablöschen, Ingwer und rote Currypaste einrühren. Die Fischfilets oben auf legen und die zuvor gerösteten Cashews und den Sesam darübergeben und mit einem Deckel abgedeckt garen lassen bis der Fisch fertig ist.

  • Comments(0)//foryou.fo-yo.de/#post91

Übersäuerung - woher sie kommt und was für Folgen sie hat

Detox - Entgiften & EntsäuernPosted by fo-yo.de Sat, February 10, 2018 20:36
Woher genau kommt eine Übersäuerung?

Eine Übersäuerung entsteht durch Verstoffwechselung von Mineralien, die wir mit unserer Nahrung zu uns nehmen. Einige Mineralien sind säurebildend, manche basenbildend.
Zu den säurebildenden Mineralien zählen vorallem Phosphor/Phosphat, Jod, Chlor und Schwefel.

Einen Überschuss dieser Mineralstoffe kompensiert der Körper mit sogenannten basenbildenden Mineralien. Das wären vorallem Magnesium, Natrium, Eisen, Kalium und Kalzium.

In Verbindung miteinander haben sie lebenswichtige Aufgaben, die sie aber nur im richtigen Verhältnis zueinander erfüllen können.
Sie sind u.a. wichtig für Zellbildung, Puffersysteme im Blut, Kräftigung der Knochen und Zähne, Unterstützung der Schilddrüse, uvm.

Von einer Übersäuerung spricht man, wenn es zu viele Säurebildner und zu wenige Basenbildner gibt.

Mit unserer Nahrung nehmen wir in der Regel wesentlich mehr der säurebildenden Mineralstoffen auf, denn diese sind vorallem in verarbeitenden Lebensmitteln zu finden, wie z.B. Fertiggerichte, industriell hergestellte Getränke, Fleisch und Wurstwaren, Milchprodukte, Getreideprodukte und zuckerhaltigen Lebensmitteln.

Unser körpereigenes Depot an basischen Mineralstoffen füllen wir dagegen recht wenig auf. Da der Körper (wie in diesem Beitrag beschrieben) um zu Überleben den pH Wert im Blut konstant halten muss, greift er auf seine Puffersysteme wie Knochen, Zähne, Sehnen, Bindegewebe und auch auf den Haarboden zurück und entzieht hier z.B. Kalzium um Phosphatsäure zu neutralisieren.

Welche Folgen es hat, sauer zu sein!

Ist dein Körper übersäuert, kann er anfallende Schlacken (das sind mit Mineralstoffen und Spurenelementen neutralisierte und anschließend im Organismus abgelagerte Säuren und Gifte) leider nur noch einlagern und nicht mehr abbauen.

Diese Schlacken sammeln sich/setzen sich ab und führen zu:
*Falten und Cellulite
*Arthrose und Arthritis
*Gallen-, Nieren- und Blasensteine
*dickflüssiges Blut
*Verstopfungen in den Blutgefäßen
*verschiedenste Pilzinfektionen






  • Comments(0)//foryou.fo-yo.de/#post90

Meine Entgiftung war erfolgreich!

ErfahrungenPosted by Isabel Lotz Sat, February 10, 2018 19:05

Im Januar habe ich eine Entgiftung meines Körpers gemacht. Anfangs war ich schon skeptisch, wie ich vegan, ohne Zucker und ohne Weizenmehl kochen sollte. Aber es gibt viele leckere Rezepte. Nach ein paar Tagen machte es richtig Spaß sich so ausgewogen und gesund zu ernähren. In den 4 Wochen der Ernährungsumstellung habe ich 4 kg verloren und auch fast 4 cm Bauchumfang. Das hätte ich nicht gedacht.

Es war wirklich nötig meinen übersäuerten Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Auch nach der Entgiftung koche ich noch immer gerne vegane oder vegetarische Gerichte - weil es einfach schmeckt.

Vielen Dank an Melanie von fo-yo für die tolle Unterstützung!



  • Comments(1)//foryou.fo-yo.de/#post89

Entsäuern? - Ganz einfach!

Detox - Entgiften & EntsäuernPosted by fo-yo.de Sat, February 10, 2018 18:59
Bringe deinen Säure-Basen-Haushalt ins Gleichgewicht!

Du darfst essen und trinken:
*alles an Gemüse, Salat und Obst - soviel wie du magst!
*Hülsenfrüchte, wie Linsen und Kichererbsen
*Glasnudeln oder Bulgur aus Dinkel
*stilles Wasser, Kräutertee und grünen Tee

Verzichten musst du lediglich auf tierische Produkte, wie Milcherzeugnisse und Fleisch, und auf Kohlenhydrate. Auch strikt auf Kaffee und Alkohol. Solltest du rauchen, erscheint es dir bestimmt selbstverständlich, dass das weitgehendst zurückgeschraubt werden sollte. Ob du es als Chance nutzt, mit dem Rauchen aufzuhören, überlasse ich dir smiley

Da dein Körper die nächsten Wochen viele deiner eingelagerten Giftstoffe abbauen wird, komplementiere bitte mit Heilerde und Mariendistel. Heilerde bindet die freigesetzten Giftstoffe im Darm und Mariendistel unterstützt deine Leber. Beides kannst du frei verkäuflich im Supermarkt oder Drogeriemarkt erwerben. Ob in Kapsel- oder Pulverform spielt dabei keine Rolle.

Wenn du möchtest, kannst du gemahlene Flohsamenschalen als Drink zu dir nehmen, um die Darmsanierung gezielt zu unterstützen.

Starte zu allererst mit einer Darmreinigung. Entweder durch einen Einlauf, Miniklistier oder Rizinuskapseln. Nun ist dein Körper gut vorbereitet für die nächsten 3-4 Wochen.

Folgende Lebensmittel werden dir eine große Hilfe sein:

· *Mandelmus hell

· *Mandelmilch

· *Olivenöl

· *Kokosöl

· *Kokosmus

· *Kokosmilch

· *Asiatische Gewürze, vor allem Curry und Kurkuma

· *Gemüsebrühe ohne Hefeextrakte und Zucker/Süßungsmitteln

· *Salatkräuter

· *Zitronen

· *Glasnudeln

· *Linsen

· *Kichererbsen

· *Bulgur aus Dinkel

· *Quinoa


Keine Angst, es ist ganz einfach und macht Spaß.
Es ist vielleicht mehr Arbeit und kostet dich ein wenig mehr Zeit,
dein Mehrgewinn für dich und deinen Körper ist jedoch UNBEZAHLBAR!


  • Comments(0)//foryou.fo-yo.de/#post88
« PreviousNext »